Dominik Melcher

Projektingenieur, IPH – Institut für Integrierte Produktion

Entwicklung einer automatisierten 3D Layouterfassung zur Unterstützung von Fabrikplanungsprozessen

Der Beitrag beschreibt die Entwicklung von Technologien zur automatisierten 2D- und 3D-Layouterfassung in Fabriken. Dazu sollen teilautonom fliegende Drohnen eingesetzt werden, die 2D- oder 3D-Luftaufnahmen erzeugen. Durch die automatisierte Zusammensetzung der Bilder (Stitching/Mapping) kann ein maßstabsgetreues Gesamtbild der Fabrik erzeugt und automatisiert ausgewertet werden – beispielsweise werden Flächen und Maschinen automatisch erkannt und vermessen. Die gewonnenen Daten können direkt im Fabrikplanungsprozess verwendet werden, zum Beispiel zur Raumbucherstellung, sowie zur Erstellung von digitalen 3D-Modellen oder physischen, 3D-gedruckten Modellen.

Vita

Dominik Melcher, M. Sc. (*1990) begann seine berufliche Laufbahn mit einem dualen Maschinenbaustudium an der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik in Diepholz. Auf den Bachelorabschluss folgte eine halbjährliche Tätigkeit als Konstruktionsingenieur bei Battenfeld Cincinnati Germany GmbH. Zum Erlangen des Mastertitels wechselte Herr Melcher an die Technische Universität Braunschweig, wo er im Bereich Allgemeiner Maschinenbau sein Studium vertiefte. Seit April 2017 ist er am IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH als Projektingenieur im Bereich Produktionsautomatisierung tätig. Im Bereich der 3D-Bildverarbeitung beschäftigt sich Herr Melcher mit dem Erfassen und Auswerten von Fabriklayouts mittels einer Drohne.